FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 08.12.2017:

Diskussion in Lingen über europaweite Ausschreibungen Europaabgeordneter zu Gast im Rathaus – Gespräch mit Vertretern des Rates und der Verwaltung

Lingener Tagespost - Lokales vom 7.12.2107

Lingen. Vertreter des Lingener Stadtrates und der Verwaltung haben sich mit dem SPD-Europaabgeordneten Tiemo Wölken über Europathemen ausgetauscht.

Der Kontakt mit den Kommunen vor Ort sei ihm sehr wichtig, betonte der Politiker und Rechtsanwalt zu Beginn des Gesprächs laut Pressemitteilung der Stadt.

Aktuell ist das Thema europaweite Ausschreibung für Wölken interessant: „Nur wenige Unternehmen nutzen die Möglichkeit, Angebote aus dem Ausland einzuholen oder sich im Ausland zu bewerben. Trotzdem sind europaweite Ausschreibungen vom Grundsatz her richtig, allerdings muss die derzeitige Praxis geändert werden.“

Uwe Hilling, Fraktionsvorsitzender der CDU, weiß aus eigenen Erfahrungen, dass europaweite Ausschreibungen sich insbesondere für Hilfsorganisationen oft nicht lohnen. Oberbürgermeister Dieter Krone ergänzte, dass auch bei Ausschreibungen der Stadt wenige Bewerbungen aus dem Ausland eingehen würden. „Das Thema ist für uns nicht wirklich interessant, weil unter 90 Bewerbungen am Ende nur zwei aus dem europäischen Ausland sind. Dafür ist der Aufwand, die Voraussetzungen für europaweite Ausschreibungen zu erfüllen, im Vergleich zu hoch.“

Ein weiteres Problem für viele Unternehmen stelle das europaübergreifende Steuerrecht dar“, betonnte Dirk Meyer. Der Fraktionsvorsitzende der FDP verdeutlichte den Politikern, dass es besonders kleinen Unternehmen dadurch schwerfalle, am europäischen Markt teilzunehmen.

Positiv sah der Fraktionsvorsitzende der SPD, Bernhard Bendick, die Möglichkeit, im europäischen Ausland zu studieren. „Viele Lingener nutzen die Nähe zu unserem Nachbarland und studieren in den Niederlanden.“ Und auch der Campus der Hochschule Osnabrück locke niederländische Studenten nach Lingen. „Das Studienangebot umfasst in Lingen viele technische Studiengänge, aber auch mit den Fachrichtungen Kommunikation und Theaterpädagogik kann die Stadt punkten“, so Oberbürgermeister Krone.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


Mitglied werden