FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 16.01.2016:

Keine Flächen für Betriebe mit Wildtieren

Lingener Tagespost - Lokales

mir Lingen. Die Liberale Fraktion im Lingener Stadtrat hat beantragt, dass keine stätischen Flächen mehr an Zirkus- und Schaustellerbetriebe überlassen werden, die Wildtiere mitführen. Beraten am Dienstag, 19. Januar, um 16 Uhr im Rathaus wird eine von der Verwaltung erstellte Beschlussvorlage im Wirtschafts- und Grundstücksausschuss.
In der Beschlussvorlage heißt es: „Die Stadt Lingen (Ems) überlässt Zirkus- und Schaustellerbetrieben, die Wildtiere mitführen, keine städtischen Flächen. Wildtiere im Sinne des Beschlusses sind jedenfalls: Menschenaffen, Tümmler, Delfine, Greifvögel, Flamingos, Pinguine, Nashörner, Wölfe, Alligatoren, Krokodile, Antilopen u. antilopenartige Tiere, Amphibien, Bären, Elefanten, Flusspferde, Giraffen, Riesenschlangen, Robben u. robbenartige Tiere, Großkatzen, Lamas, Vikunjas und Straußenvögel.“
Nach einer Empfehlung des Ausschusses könnte die Vorlage am Donnerstag, 21. Januar, in der Stadtratssitzung beschlossen werden.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden