FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 10.10.2015:

FDP: Vorfahrt für die Menschen mit Beeinträchtigungen.

pm Aschendorf.
Der FDP-Kreistagsfraktionsvorsitzende Hans-Michael Goldmann, der auch Mitglied des Ausschusses für Kultur und Tourismus ist, betont nochmal, dass Menschen mit Beeinträchtigungen absolute Vorfahrt auf dem Wegenetz im Kernbereich um das Schloss Clemenswerth haben. Die FDP hat das Miteinander zwischen den Interessen der Menschen mit Beeinträchtigungen und dem Denkmalschutz immer im Ausschuss gefordert, wie das Protokoll ausweist. „Der Wegebereich darf zwischen den Platten und den Kopfsteinpflaster aber auch den Rasenflächen nur einen Höhenunterscheid von 0,5cm aufweisen“, betonte Goldmann. Selbstverständlich muss es nach Auffassung der FDP zunächst eine Erprobungsfläche geben, die den im Kulturausschuss gefassten Beschluss realisiert. Weil Herr Landrat Winter in der letzten Kreistagsitzung völlig richtig betonte, dass es schwierig sein werde, geeignete Fachkräfte zu finden, die in der Lage sind das Wegenetz so zu erstellen, dass Interessen der Menschen mit Beeinträchtigungen und dem Denkmalschutz in Einklang gebracht werden. Bei einem Besuch des Freiburger Münsters sind Goldmann die hervorragenden Pflasterarbeiten um die großartige historische Kirche aufgefallen. Er hat sich deshalb an die Stadt Freiburg gewandt, um die Namen der Unternehmen zu erfragen, die die Arbeiten ausgeführt haben. Die Stadt Freiburg hat in einer ersten Antwort mitgeteilt, dass sie schnellstens Auskunft geben wird.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden