FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 30.05.2015:

Krone: Stadt Lingen mit hoher Eigenkapitalquote - Eröffnungsbilanz 2012 weist 348 Millionen Euro auf

Lingener Tagespost - Lokales

pe Lingen. Die Eröffnungsbilanz 2012 der Stadt Lingen weist ein Gesamtvolumen von 348 Millionen Euro auf. Darauf wies Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone in der Sitzung des Stadtrates hin. Diese Bilanz ist die Basis zur Darstellung des Vermögens und der Schulden der Stadt und erfolgte mit der Umstellung auf das neue kommunale Rechnungswesen „Doppik“ (Doppelte Buchführung in Konten).
Krone dankte dem Team in der Kämmerei für die umfangreichen Vorarbeiten. Das Vermögen der Stadt, ihre Schulden, das Eigen- und Fremdkapital sind in dieser Eröffnungsbilanz erfasst. Sie geben laut Krone Orientierung bei der Finanzierung künftiger Aufgaben und der Kosten zur Werterhaltung getätigter Investitionen. Die Pro-Kopf-Verschuldung in Lingen bezifferte der Verwaltungschef zum Zeitpunkt der Eröffnungsbilanz auf 643 Euro. Sie sei inzwischen auf unter 600 Euro gesunken. „Eine hohe Eigenkapitalquote unterstreicht die Finanzkraft unserer Stadt“, betonte Krone. Hermann Gebbeken (CDU), Vorsitzender des Finanzausschusses, bezifferte diese auf 75,6 Prozent. Die Quote gibt an, wie hoch der Anteil des Eigenkapitals am Gesamtkapital ist. Die Stadt ist seinen Worten zufolge finanziell grundsolide aufgestellt und müsse auch in Zukunft alles daransetzen, ihre wirtschaftliche Basis durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohnraum zu verbreitern. Gleichwohl gelte es aber stets abzuwägen zwischen dem Wünschenswerten und dem Machbaren.
„Nicht ausruhen“
Die Eröffnungsbilanz gebe keinen Anlass zum Ausruhen, sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Bernhard Bendick. Für die Grünen verwies Michael Fuest auf die noch nicht beantwortete Frage hin, wie die Stadt künftig mit dem strukturellen Defizit im Haushalt umzugehen gedenke. Und was die Gewerbesteuereinnahmen als wichtige Einnahmequelle der Stadt anbelangt, machte Fuest klar, dass diese häufig mit Unsicherheiten behaftet sei.
In ähnlicher Weise äußerte sich auch Jens Beeck für die Liberale Fraktion. „Spannend wird sein, wie die nächsten Bilanzen aussehen. Dann sehen wir, was wir geleistet haben.“
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


Mitglied werden