FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 05.03.2015:

Lingen kauft Bild von Marieta Chirulesu - Preis von 5000 Euro übersteigt geplantes Budget – Kritische Stimmen auf Facebook

Lingener Tagespost - Lokales

wrog Lingen. Obwohl der Preis des Bildes das Budget übersteigt, hat der Kulturausschuss der Stadt Lingen beschlossen, ein Werk der 21. Lingener Kunstpreisträgerin Marieta Chirulesco für 5000 Euro zu kaufen.
Die rumänische Künstlerin Marieta Chirulescu hatte im letzten Jahr den 21. von der Stadt Lingen vergebenen Kulturpreis gewonnen. Ein, traditionell üblicher erster Ankauf eines Bildes war gescheitert, weil das vom Kulturausschuss der Stadt ausgesuchte Bild nicht zum Verkauf stand. Nun stellte Meike Behm, Direktorin der Lingener Kunsthalle, auf der jüngsten Sitzung eine neue Auswahl von Werken Chirulescus vor.

Ausschussvorsitzende Edeltraut Graeßner (SPD) erteilte Behm mit der Frage „Die Bilder sind doch hoffentlich im Rahmen des Budgets?“ das Wort. „Das leider nicht“, lautete die prompte Antwort von Behm. Alle vier zur Auswahl stehenden Werke würden 5000 statt der im Haushaltsplan veranschlagten 4000 Euro kosten. „Es war schon schwierig für die Galerie, von 6000 auf 5000 Euro herunterzugehen“, begründete Behm ihre Auswahl. Michael Sänger, beratendes Mitglied im Ausschuss, fragte nach einer Erklärung, warum die Bilder jeweils 5000 Euro wert sein sollen: „Bezahlen wir hier den Bekanntheitsgrad der Künstlerin?“ Auch CDU-Ratsdame Vehring wollte wissen, ob die Mehrausgabe im Kulturetat zur Verfügung stehe. Dies werde man auffangen müssen, erklärte Rudolf Kruse, Fachbereichsleiter Kultur der Stadt Lingen.

Die von Behm vorgestellten Bilder hatten alle keinen Namen. Graeßner bevorzugte ein „grau in grau“ gehaltenes Werk (Bild Nr. 1). „Da kann man viel hineininterpretieren.“ Doch die drei Stimmen der SPD-Ausschussmitglieder und des Bürgernahen Atze Storm reichten nicht für den Ankauf dieses Bildes. „Bild Nummer drei ist unser Favorit“, erklärte Irene Vehring (CDU) ohne Begründung für ihre Fraktion und fand in der Abstimmung Unterstützung von Godula Süßmann (Liberale Fraktion). Mit sieben Stimmen beschloss der Kulturausschuss den Ankauf dieses Bildes. Der Grüne Michael Fuest stand mit seinem Votum für ein Werk, das mit viel Fantasie einen roten Rücken eines Aktenordners zeigt (Bild Nr. 4), alleine. Kein Mitglied des Ausschusses sprach sich für den Ankauf des blauen Bildes (Nr. 2) aus.

Gegen den Ankauf überhaupt eines der Bilder der Kunstpreisträgerin Chirulescu sprach sich in einer Online-Umfrage unserer Redaktion bis Mittwoch auch die Mehrheit der Teilnehmer aus: Über 90 Prozent waren dafür, keines der Bilder zu erwerben.

Auch auf der Facebookseite der Lingener Tagespost war die Meinung zum Beschluss nahezu einhellig: „Diese 5000 Euro hätten die lieber spenden können. Das Geld hätte man leicht für Kinder- und Jugendarbeit in Lingen und Umgebung einsetzen können. Ist ja im weitesten Sinne ja auch Kunst“, war die Meinung eines Lesers. Und ein anderer schrieb: „Keins. Sorry. Super, dass sie einen Preis gewonnen hat. Kunst ist immer Geschmackssache. Meinen Geschmack trifft es nicht, und ich finde es übertrieben, dass die Stadt 5000€ dafür ausgibt ...“
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden