FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 10.03.2014:

Jens Beeck einstimmig als Vorsitzender der Bezirks-FDP bestätigt

Liberale geschlossen wie nie
Auf dem ordentlichen Parteitag des FDP-Bezirksverbands Osnabrück am vergangen Mittwoch in Fürstenau wählten die Delegierten unter der Leitung des Kreisvorsitzenden der FDP-Grafschaft Bentheim, Thomas Brüninghoff, den 44jährigen Rechtsanwalt und Fraktionsvorsitzenden im Lingener Stadtrat, Jens Beeck, mit den Stimmen aller 52 Delegierten einstimmig als Vorsitzenden wieder. Beeck war vor zwei Jahren erstmals zum Vorsitzenden gewählt worden. Zum Bezirk gehören die Kreisverbände Diepholz, Emsland, Grafschaft Bentheim, Osnabrück-Land und Osnabrück-Stadt.
Im Fokus der nächsten Jahre soll innerhalb des Bezirksverbandes insbesondere die Arbeit vor Ort stehen. „In unseren Reihen sind viele erfahrene Kommunalpolitiker mit unterschiedlichen Schwerpunkten“, so Beeck. Durch den verstärkten Austausch untereinander könne eine weitere Stärkung der lokalen Verbände erreicht und die kommunalpolitische Arbeit intensiviert werden. In einer für die Partei insgesamt schwierigen Zeit müssten die vorhandenen Ressourcen besser genutzt werden und die Akteure enger zusammen rücken.
Ebenfalls einstimmig wurden als stv. Bezirksvorsitzende wiedergewählt: Landtagsvizepräsident a.D. Hans Werner Schwarz (Diepholz), der Fraktionsvorsitzende der FDP im Landkreis Osnabrück, Matthias Seestern-Pauly (Osnabrück Land), Oliver Olpen (Osnabrück) sowie Manuel Nehmer (Grafschaft Bentheim).
Darüber hinaus ergänzen das Team als Schatzmeister Dr. Marco Genthe, MdL (Diepholz), als Schriftführer Daniel Eling (Osnabrück Land) sowie als Beisitzer die Osnabrückerin Gabriela König, MdL, Hindrik-Jan Völker (Grafschaft Bentheim) und Dirk Meyer (Emsland).
Neben den Neuwahlen stand die Europawahl im Fokus. Der Spitzenkandidat des Bezirksverbandes, Kay Detlef Brose, machte in seiner Rede den europäischen Subventionswirrwar deutlich und erklärte: „Als Liberale wollen wir eine Subventionsbremse einführen. Dabei bedarf es einheitlicher europäischer Regelungen, die nachvollziehbar und effizient sind.“ Der Bezirksvorsitzende Jens Beeck ergänzt zum Thema Europa: „Der größte Freiheitsgewinn in der Geschichte unseres Landes nach dem Zweiten Weltkrieg war und ist der europäische Einigungsprozess. Das Zusammenwachsen eines Kontinents und seiner Völker garantiert Millionen Menschen Frieden und Freiheit. Als Liberale setzen wir uns aber zugleich dafür ein, dass alle diesen gemeinsamen Weg mit eigener nationaler Identität gehen können. Wir wollen keine Gleichmacherei durch europäische Bürokratie bis in die kleinsten Lebensbereiche, kein Europa in dem vom Aalfang bis zur Zwetschge alles zentral geregelt und klassifiziert wird. Vielfalt ist ein Gewinn - und macht den Prozess des Zusammenwachsens überhaupt erst bedeutsam. Aus diesem Grund werden wir am 25. Mai für uns Liberale werben.“
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden