FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 19.12.2013:

Richtfest an der Kita „Don Bosco“ in Lingen

Lingener Tagespost - Lokales

Lingen. Der Neubau der Kindertagesstätte „Don Bosco“ im Lingener Stadtteil Damaschke nimmt allmählich Form an. Das hat nicht nur Oberbürgermeister Dieter Krone beim Richtfest gesehen.
Auch Martin Gerenkamp, Erster Kreisrat des Landkreises Emsland, weitere Gäste aus Politik und Verwaltung sowie Vertreter der baupla nenden und -ausführenden Unternehmen, der Kindertagesstätte, der Grundschule und der Kirchengemeinde als Träger haben sich vom Baufortschritt überzeugt.
Krone sagte, dass sich seit dem ersten Spatenstich vor drei Monaten viel getan habe. Insgesamt würden in den Neubau der Kindertagesstätte und die Sanierung der benachbarten Grundschule
2,9 Millionen Euro investiert. „Damit ist dies derzeit eines der größten Bauvorhaben in der Stadt.“ Bauherr der Kindertagesstätte ist die Stadt Lingen, Träger das Bistum Osnabrück.
Krone bezeichnete die Gesamtmaßnahme als einen „leuchtenden pädagogischen Meilenstein“. Erstmals würden eine Grundschule und eine Kindertagesstätte unter einem Dach untergebracht sein. „Hier wächst zusammen, was zusammengehört“. Das Bauvorhaben liege voll im Zeitplan. Die Eröffnung sei für nach den Sommerferien 2014 geplant.
Gleiche Gebühren
Gerenkamp nannte den Um- beziehungsweise Neubau einen weiteren Mosaikstein in der emsländischen Kindertagesstätten- und Bildungslandschaft. Zugleich sprach er nicht nur die Investitionen an, von denen
40 Prozent auf die Sanierung der Schule und 60 Prozent auf den Neubau der Kita entfielen, sondern erinnerte auch an die Betriebskosten. Im Kreishaushalt seien für 2014 insgesamt 16 Millionen Euro für die Betriebskosten der Kindertagesstätten eingestellt. „Damit sichern wir gleiche Kitagebühren von Papenburg bis Salzbergen.“ In anderen, mit Lingen vergleichbaren Städten lägen die Gebühren teilweise beim Dreifachen.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden