FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 30.11.2013:

3600 Besucher in neuer Lingener Emslandarena

Lingener Tagespost - Lokales

Lingen. Kurz vor 20 Uhr am Samstagabend, die 3600 erwartungsvollen Zuschauer zählen gemeinsam mit Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone, Wirtschaftsminister Olaf Lies und Landrat Reinhard Winter den Countdown runter: 10-1-0. Die drei schieben einen großen Stecker in eine Steckdose. Die Emslandarena steht symbolisch unter Strom, Lingens neues Eventzentrum ist eröffnet.

Der deutsche Liedermacher Bosse und als Topact Superstar Katie Melua gaben sich die Ehre und dem feierlichen Anlass den passenden Rahmen. Glasklarer Sound, perfekter Blick auf die Bühne, erleichtert durch drehbare Sitze auf den Seitentribünen und zwei großen Leinwänden: Die Emslandarena bietet eine Qualität, die beeindruckt.

Auch Bosse offenbar. „Wäre es ok, wenn ich 2014 oder 2015 wiederkomme?“, fragt der Braunschweiger in die Menge hinein, die ein tausendfaches Ja zurückgibt. Und natürlich braucht er die Konzertbesucher nicht zweimal bitten, als er bei einem seiner bekanntesten Lieder fragt, „ob ihr Bock habt, mitzusingen.“ Klar hatten das die 3600 bei „Schönste Zeit“. Da reichte Bosses Pantomimenspiel auf der Bühne, während die Besucher textsicher ihre „schönste Zeit“ zum Besten gaben.

Nach knapp einer Stunde verließ Bosse dann die Bühne, begleitet von kräftigem Applaus. In einer kleinen Pause vor dem Auftritt von Katie Melua war dann Zeit, sich die Beine zu vertreten und zu plaudern . „Ich bin sehr beeindruckt von der Arena“, meinte Bernhard Determann aus Lingen, der mit seiner Frau Hedwig auf der Seitentribüne saß. „Vor allem die Akustik überrascht mich“, meinte er. Eine andere Besucherin sagte, dass das Foyer bei einem ausverkauften Haus fast schon zu klein sei.

Klein und zierlich, das trifft auf Katie Melua zu. Als die georgisch-britische Künstlerin um 21 Uhr die Bühne betritt, ist sie erst einmal allein, später kommt ein Bassist hinzu, dann die komplette Band. Egal, in welcher Besetzung: Ihre von absoluter Klarheit und Intensität getragene Stimme fasziniert von Anfang an. Melua verbeugt sich vor ihrem Publikum, vielleicht auch ein bisschen vor Lingen und der neuen Arena.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden