FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 28.10.2011:

Auch SPD kritisiert Baumaßnahmen zum Bau der Emslandarena

Lingener Tagespost - Lokales

pm Lingen. Ebenso wie die Bürgernahen hat auch die Lingener SPD die vorbereitenden Maßnahmen zum Bau der Emslandarena an der Lindenstraße kritisiert.
„Haben die Damen und Herren im Rathaus nichts aus der voreiligen Abholzung des Altenlingener Forstes gelernt?“ Diese Frage stellte der scheidende Vorsitzende der Lingener SPD-Stadtratsfraktion, Hajo Wiedorn, in einer Presseerklärung. Die neue SPD-Ratsfraktion werde dazu derzeit keine Stellungnahme abgeben, erklärte der neue Fraktionsvorsitzende Dr. Bernhard Bendick.
Wie erst jetzt einem Protokoll des Baubegleitenden Ausschusses zu entnehmen gewesen sei, solle offensichtlich die Verlegung des Strootbachs, das Fällen der alten Bäume im nördlichen Bereich und der Abriss des Toilettenhäuschens schon jetzt erfolgen. „Und das, obwohl noch keinerlei Erkenntnisse zu den tatsächlichen Bau kosten vorliegen“, kritisiert die SPD. Mit konkreten Ausschreibungsergebnissen könne noch lange nicht gerechnet werden. Wiedorn: „Der Kostenrahmen ist per Ratsbeschluss auf rund
18,5 Millionen Euro begrenzt. Wenn dieser nicht eingehalten wird, darf nicht gebaut werden.“
Schon mit den Abholzungen im Altenlingener Forst seien leichtfertig öffentliche Mittel in beträchtlicher Höhe sinnlos vergeudet worden. Damals habe es geheißen, dass die Ansiedlung eines Industriebetriebes unmittelbar bevorstehe. Wiedorn: „Davon ist auch nach mehr als zwei Jahren nichts zu sehen. Aber weit über 100 000 Euro sind für immer weg. Gleiches droht, wenn die Emslandarena wegen zu hoher Kosten nicht gebaut werden kann. Aber vielleicht sollen hier Fakten geschaffen werden, die eine Umkehr von den ehrgeizigen Planungen unmöglich machen.“
Die Stadt hatte die Arbeiten damit begründet, dass die vorbereitenden Maßnahmen haushaltsrechtlich abgesichert seien und bewusst außerhalb des Gesamtmaßnahmepaketes erfolgten. Durch die Maßnahmen solle dem noch zu bestimmenden Generalunternehmer für das kommende Frühjahr ein geeignetes Baufeld übergeben werden. Auch die Finanzierung der bauvorbereitenden Maßnahmen habe der Stadtrat bereits beschlossen.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden