FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 27.08.2011:

Wirtschaftsminister Bode eröffnet Emsland-Schau in Lingen

Lingener Tagespost - Kreis Emsland

Lingen. Messeflair muss noch ein paar Tage warten – in diesen Tagen ist erst einmal Großreinemachen in den Lingener Emslandhallen angesagt. Picobello soll schließlich alles sein, wenn am kommenden Donnerstag die 10. Emsland-Schau ihre Tore öffnet.
Dass dies gelingen wird, daran hat Norbert Schute-Lübken vom Veranstalter „Messen und Ausstellungen Friedrich Haug“ überhaupt keinen Zweifel. „Bislang sind 187 Firmen dabei, rechnet man die Zulieferer hinzu, werden es über 200 sein, die auf dieser Emsland-Schau präsent sind“, betont der 48-jährige gebürtige Herzlaker, der in Flechum bei Haselünne wohnt.
Wobei Masse ja noch nicht für Klasse stehen muss. Dass aber auch die Qualität
bei dieser Emsland-Schau stimmt, macht Schute-Lübken an Namen wie Rosen Engineering, BP, Müller, Kampmann und anderen mehr deutlich. „Rosen ist zum ersten Mal dabei, was uns natürlich sehr freut“, betont Schute-Lüpken. Die Entscheidung, die Messe auf vier Tage zu verkürzen, habe sich als richtig erwiesen. Viele Unternehmen hätten im Vorfeld mitgeteilt, dass es sehr schwierig sei, über neun Tage hinweg Personal zu stellen, wie es bei vergangenen Ausstellungen erforderlich gewesen sei.
Emsland-Schau – haben sich solche Veranstaltungen im Zeitalter des Internets und der sekundenschnellen Mausklicks von einem Produkt zum anderen nicht eigentlich überholt? „Internet hin oder her: Hier in den Emslandhallen habe ich meine persönlichen Kontakte zu den Fachleuten der Betriebe, ein unschätzbarer Vorteil“, unterstreicht Schute-Lübken. Wenn die Aussteller dies anders sähen, würden sie nicht in so großer Anzahl kommen.
Ein Spiegel der Leistungsfähigkeit der emsländischen Wirtschaft wird deshalb auch diese 10. Ausgabe der Emsland-Schau in Lingen sein. Wie der Messe-Experte erklärt, sind sämtliche Branchen und Dienstleister aus unterschiedlichen Bereichen vertreten. Aber natürlich auch Berufsaussteller, die ihre Produkte an den Mann – oder die Frau – bringen wollen. „Diese gehören einfach dazu“, unterstreicht der Flechumer. Daneben gibt es wieder ein buntes Rahmenprogramm: Tanzvorführungen, viel Musik und Aktionen des Begleit- und Familienhundevereins Emsland sind ein paar Beispiele.

Herz für Kinder
Eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl mit der Ems-Vechte-Welle und die Vorstellung des Wohnungsbauprojekts „Ems-Auenpark Reuschberge“ durch die Stadt Lingen sind weitere. Die Emsland-Schau hat außerdem ein Herz für Kinder: Eine große Spiel- und Erlebnislandschaft auf dem Freigelände, Auftritte des Liedermachers Christian Hüser und eine Sonderausstellung „Baby und Kind“ am Samstag und Sonntag locken auch die kleinen Gäste an. Nächsten Donnerstag sind aber erst einmal die großen Gäste gefordert. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Jörg Bode wird die Schau eröffnen.
Emsland-Schau in Lingen: Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr, 5 Euro Eintritt für Erwachsene, 4 für Rentner, 3 Euro für Jugendliche ab 16, kostenlos für alle anderen unter 16. Auch Parken an den Emslandhallen ist kostenlos.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden