FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 14.03.2011:

Anteilnahme und Fassungslosigkeit ...

kennzeichnen die erste Reaktion der FDP Stadtratsfraktion ob der Folgen für das japanische Volk während der verheerenden Erdbeben- und Tsunamikatastrophe. Zunächst muss alles getan werden, dem japanischen Volk in seiner jetzigen Situation humanitär und ggfl´s finanziell zu helfen, so Beeck, Bavink und Matern-Bandt.
Selbstverständlich sei, dass man Lehren aus dieser Katastrophe besonnen und konsequent umsetzt. Mit Blick auf die Nutzung der Atomkraft gelte weiter, dass ein schnellstmöglicher Ausbau regenerativer Energieerzeugung sicher gestellt werden muss. Versorgungssicherheit und -stabilität müssten ebenso gewährleistet werden, wie eine bezahlbare Energieversorgung. Dies bedeute in kommunaler Verantwortung hier vor Ort neben einer positiven Einstellung zur Nutzung von Biogas, insbesondere von Anlagen mit geringem „Grün-Anteil“, auch den schnellen Ausbau der Windkraft und das Zulassen der notwendigen Netzkapazitäten. Hier werde die Bürgerbeteiligung im Emsland für die Hochspannungsleitung zum Transport des Off-Shore-Stroms und der regenerativen Energie im Emsland und den Nachbarkreisen bald einsetzen. Zuversichtlich zeigen sich die Liberalen auch, dass ein weiterer Windpark in Lingen bald entsteht. Die Geschäftsführung der Stadtwerke ist hierzu zu einem zügigen Handeln aufgefordert.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden