FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 03.11.2010:

Lingener CDU-Spitze zieht sich aus der ersten Reihe zurück „Themen wieder im Vordergrund“

LT Lokales

Von Carsten van Bevern - Lingen. „Wir wollen den Weg für neue Leute und andere Ideen freimachen. Die inhaltliche Diskussion der für die Stadt wichtigen Themen soll wieder im Vordergrund stehen.“ Mit diesen Worten begründete Swenna Vennegerts gestern Abend ihren Rücktritt als Vorsitzende der CDU-Fraktion im Lingener Stadtrat. Sein Amt aufgeben wird auch ihr Stellvertreter Hermann Gebbeken. Diese Entscheidung verkündeten beide auf einer extra einberufenen Fraktionssitzung. Zudem will Gebbeken auf der Mitgliederversammlung am 1. Dezember nicht wieder für das Amt des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden kandidieren.
„Nach der verlorenen Oberbürgermeisterwahl und der anschließenden intensiven Diskussion in Partei und Fraktion gab es vermehrt Forderungen nach sichtbaren Veränderungen der politischen Arbeit. Dazu gehören u. a. auch andere Köpfe in den Spitzenpositionen“, heißt es in einer Pressemitteilung zum Rücktritt. Sowohl Swenna Vennegerts als auch Hermann Gebbeken waren Mitglieder der Findungskommission für den CDU-Oberbürgermeisterkandidaten und nach der verlorenen Wahl sowohl innerhalb der CDU als auch in Leserbriefen kritisiert worden.
Swenna Vennegerts ist seit 1996 Mitglied im Lingener Stadtrat und im Fraktionsvorstand und rückte 2006 in den engeren Vorstand auf, bevor sie nach dem Tod von Werner Schlarmann im August 2009 den Fraktionsvorsitz übernahm, zudem ist sie u. a. Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. Hermann Gebbeken war schon vor 2009 stellvertretender Fraktionsvorsitzender und am 22. April 2008 zum Stadtverbandsvorsitzenden gewählt worden, er ist zugleich Vorsitzender des städtischen Finanzausschusses.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden