FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 31.07.2010:

Wer wird der neue OB in Lingen? Bis heute fünf Bewerber

Lingener Tagespost - Kreis Emsland
bm Lingen. Spannend wird es am 12. September, wenn die Lingenerinnen und Lingener aufgerufen sind, ihre neue Oberbürgermeisterin oder ihren neuen Oberbürgermeister zu wählen. Bis heute haben sich fünf Kandidaten um das höchste Amt in der Stadt beworben. Noch bis zum 9. August können sich weitere Bewerber melden.
Für die CDU wird, wenn ihn die Mitglieder des Stadtverbandes nominieren, der Geester Bürgermeister Hans-Josef Leinweber kandidieren.
SPD und Grüne haben sich zusammengetan und unterstützen den Lingener Dieter Krone im Wahlkampf um das Oberbürgermeisteramt. Krone ist Lehrer am Franziskus-Gymnasium in Lingen.
Für die „Bürgernahen“ geht die Lingenerin Sabine Stüting ins Rennen um das höchste Amt in der Stadt. Stüting ist Oberärztin am Matthias-Spital in Rheine.
Seitens der Partei „Die Linke“ bewirbt sich Jörg Küster. Küster ist Bankkaufmann.
Erst am Mittwochabend ist der bis dato fünfte Kandidat bei der Stadtverwaltung vorstellig geworden, um auch seinen Hut in den Ring zu werden. Es ist der Lingener Wilfried Fenslage.
Während Fenslage aus terminlichen Gründen noch keine weiteren Angaben zu seiner Person und zu der Frage, warum er kandidieren wolle, machen konnte, erklärten alle anderen Kandidaten gegenüber unserer Zeitung, dass man erst einmal den Haushalt der Stadt konsolidieren müsse, um dann weiter zu beraten, was an Projekten umzusetzen ist und was nicht.
Ferner sind sich alle Kandidaten einig, dass unter anderem der Bildung, der Familienpolitik und der weiteren Sicherung von Arbeitsplätzen Vorschub geleistet werden müsse.
Noch unentschlossen zeigt sich die Lingener FDP. Nach Angaben von Jens Beeck, Chef der FDP-Fraktion, wird man sich in den kommenden Tagen entscheiden.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden