FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 05.06.2010:

31,5 Millionen Euro vom Land für Innenausbau auf dem Campus Lingen

LT - Kreis Emsland
pe Lingen. „Damit dürfte die Fachhochschule in Lingen nun erwachsen werden.“ Mit diesen Worten kommentierte Landrat Hermann Bröring gegenüber unserer Zeitung den Beschluss des Haushaltsausschusses im Niedersächsischen Landtag, für den Ausbau der Fachhochschule auf dem Campus Lingen an der Kaiserstraße insgesamt 31,5 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen.
Damit ist die Finanzierung des Innenausbaus des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes an der Kaiserstraße endgültig gesichert.
Mit der Maßnahme sollen die in Lingen an verschiedenen Standorten und sich im Aufbau befindlichen Institute und Fachbereiche auf dem „Campus“ in der denkmalgeschützten Halle zusammengefasst werden. Dazu gehören das Institut für Kommunikationsmanagement und das Department für Management und Technik sowie der Hörsaal- und Bibliotheksbereich. Das Institut für Theaterpädagogik bleibt im Burgtheater in der Burgstraße. Dort befindet sich in unmittelbarer Nähe sich auch das Theaterpädagogische Zentrum (TPZ).
Damit wären die räumlichen Voraussetzungen für
1500 Studenten geschaffen, die künftig in Lingen studieren sollen. Den Löwenanteil der 31,5 Millionen Euro machen die Erschließungs- und Baukosten in Höhe von 28,1 Millionen Euro aus. Hinzu kommen die Kosten für das Baugrundstück und die Einrichtung.

„Wir können sehr froh sein, dass es angesichts der schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen gelungen ist, die Finanzierung sicherzustellen“, unterstrich Erster Stadtrat Dr. Ralf Büring. Nach seiner Einschätzung sind die laufenden Arbeiten zur Sanierung der Hallen und des Daches wahrscheinlich Ende August abgeschlossen. Die Kosten einschließlich der Altlastsanierung beliefen sich auf 12,6 Millionen Euro. Aus Städtebauförderungsmitteln flossen 5,1 Millionen Euro. Der Landkreis steuerte 1,15 Millionen Euro bei, aus Stiftungsmitteln der FH kamen 1,3 Millionen. Der Eigenanteil der Stadt belief sich auf 5,8 Millionen Euro.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


Mitglied werden