FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 06.11.2009:

FDP Kreisvorstand begrüßt IGS Pläne

Papenburg – Die Bemühungen der Initiative, die sich für die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) in Papenburg / Aschendorf einsetzt, wurden auf der letzten Kreisvorstandssitzung der FDP in Papenburg nach lebhafter Diskussion einstimmig begrüßt. Marion Terhalle (FDP) erläuterte als Mitglied der Initiative, dass in der Stadt Papenburg neben dem dreigliedrigen Schulsystem auch ein IGS Angebot geschaffen werden müsste. So habe die Schulform der IGS den Vorteil, auf individuelle Stärken und Schwächen der Kinder besser eingehen zu können und nicht schon nach der vierten Klasse auf eine Schullaufbahn festgelegt zu werden. Die einzige IGS im Landkreis Emsland stehe in Lingen. Diese könne von Kindern im nördlichen Emsland nicht unter zumutbaren Bedingungen besucht werden. Ferner müsse die IGS in Lingen Kinder ablehnen, weil es mehr Bewerber als Plätze gäbe. Die Forderung, auch im nördlichen Emsland eine IGS einzurichten sei berechtigt und fände immer mehr Unterstützer. Der Sorge benachbarter Schulstandorte, dass Schulen wegen einer IGS gefährdet seien, könne man nur durch eine Befragung der Eltern begegnen, in der man den tatsächlichen Bedarf feststellen könnte. Der Vorsitzende Clemens Paul Schulte aus Meppen sagte die Unterstützung des Kreisvorstandes zu.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden