FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 10.08.2009:

„Die Große Koalition endlich ablösen“

Für Christian Rademaker war das Treffen der Julis in Meppen die erste Veranstaltung der Jungen Liberalen auf Landesebene in seiner erst vor wenigen Wochen begonnenen Amtszeit als Vorsitzender des Kreisverbandes Ems-Vechte. Von links Juli-Landesvorsitzender Matthias Seestern-Pauly, Christian Rademaker und die Pressesprecherin des Landesverbandes, Verony Reichelt. Foto: Willy Rave
Für Christian Rademaker war das Treffen der Julis in Meppen die erste Veranstaltung der Jungen Liberalen auf Landesebene in seiner erst vor wenigen Wochen begonnenen Amtszeit als Vorsitzender des Kreisverbandes Ems-Vechte. Von links Juli-Landesvorsitzender Matthias Seestern-Pauly, Christian Rademaker und die Pressesprecherin des Landesverbandes, Verony Reichelt. Foto: Willy Rave
Kreis Emsland - LT, MT, EZ
Junge Liberale stimmen sich in Meppen auf die Bundestagswahl ein
ra Meppen. Die Jungen Liberalen Niedersachsen haben sich am vergangenen Wochenende in Meppen auf ihrem Jugendtag mit Vorträgen, Diskussionen und praxisnahen Workshops und Rollenspielen auf die Bundestagswahl eingestimmt.
Die insgesamt 40 Teilnehmer waren aus allen Teilen Niedersachsens angereist. Für den neuen Vorsitzenden des gastgebenden Kreisverbandes Ems-Vechte, Christian Rademaker (22) aus Gildehaus, war es die erste Veranstaltung auf Landesebene während seiner erst kurzen Amtszeit. Mit ihm stellten sich auch seine neuen Stellvertreter auf einer Pressekonferenz vor: Sabine de Vries aus Uelsen, Manuel Nehmer aus Nordhorn, Daniel Krieger aus Lingen und Chantal Löchtenberg aus Gildehaus.
Das Programm des zweitägigen Jugendseminars war ausschließlich auf die Bundestagswahl ausgerichtet. „Sie ist richtungsweisend für die Zukunft Deutschlands. Und für uns geht es darum, dass die Große Koalition endlich abgelöst wird“, erklärte der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen, Matthias Seestern-Pauly, in einem Gespräch mit unserer Zeitung.
Die Jungen Liberalen bereiteten sich intensiv darauf vor, im Wahlkampf auf Veranstaltungen und an ihren Info-Ständen Rede und Antwort stehen zu können, fügte er mit Blick auf das Programm des Jugendtages hinzu. Man habe festgestellt, dass man allein mit dem Verteilen von Flyern nicht viel bewirke, und daher in einem Workshop das deutsche Wahlrecht thematisiert und in einem weiteren rhetorische Feinheiten für die „Ansprache“ von Bürgern, Gespräche und Diskussionen geprobt, ergänzte die Pressesprecherin der Julis, Verony Reichelt.
Als Leiter der Workshops standen der FDP-Landtags- abgeordnete Björn Försterling („Rhetorik leicht gemacht“) und der stellvertretende Landesvorsitzende der Julis, David Salm („Wahlrecht – wie funktioniert’s?“) zur Verfügung. In den kommenden Wochen des „heißen Wahlkampfes“ werden die Jungen Liberalen nach eigenen Angaben weitere Seminare, unter anderem zumThema Bildung, durchführen.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden