FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 15.05.2009:

Wassermühle wird zu neuem Leben erweckt

LT, MT und Emszeitung - Kreis Emsland
ma Twist/STavern. Gute Nachrichten für Lünne, Geeste, Stavern, Salzbergen und Meppen. Der Ausschuss für Kultur und Tourismus des Landkreises Emsland hat sich in seiner öffentlichen Sitzung jeweils einstimmig dafür ausgesprochen, Kulturprojekte in den jeweiligen Kommunen finanziell zu unterstützen.
Mit dem Bau des Hauses der Begegnung geht nach Einschätzung von CDU-Kreistagsmitglied Heinz Aepken für die Geester ein „lang gehegter Wunsch in Erfüllung“. Wie Erster Kreisrat Reinhard Winter in der Sitzung im Twister Heimathaus erläuterte, soll das Gebäude in Geeste im Ortskern hinter der Kirche unter einem alten Eichenbestand errichtet werden. Dabei werde das historische Baumaterial des altes Fachwerkhauses „Lau“ genutzt. Das Haus der Begegnung (Gesamtkosten: 394 000 Euro) soll später u. a. Geschichtswerkstatt, Theater- und Tanzgruppen sowie Chöre beherbergen. Der Landkreis unterstützt das Vorhaben mit 77 000 Euro.
Bereits in Erfüllung gegangen ist der Wunsch nach einem Bürgerbegegnungszentrum in Lünne (Gesamtkosten: 350 000 Euro). In dem sanierten und unter Denkmalschutz stehenden Müllerhaus aus dem Jahr 1837 sind u. a. Heimatverein, Gemeindeverwaltung und Versammlungsräume untergebracht. Der Landkreis will nachträglich 50 000 Euro beisteuern.
Der stellvertretende Landrat Josef Fening bemüht sich nach Angaben von Reinhard Winter seit Jahren um den Erhalt der historischen Wassermühle Bruneforth in Stavern. Diese wurde erstmals 1545 als Knochen- und Walkmühle urkundlich erwähnt und ist eine der wenigen erhaltenen Wassermühlen in Norddeutschland.
Winter wörtlich: „Wir dürfen das Denkmal nicht verfallen lassen.“ Auf Empfehlung der Kulturpolitiker soll sich der Landkreis mit 30 000 Euro an der Sanierungssumme von 115 000 Euro beteiligen. Luise Redenius-Heber (CDU) sagte, dass die Gemeinde Stavern zukünftig an diesem Knotenpunkt mehrerer überregional bedeutsamer Wanderwege auch Mühlenbesichtigungen für Gruppen anbieten will. Bislang fehlt auch eine Ausschilderung des Baudenkmals.
Mit 50 000 Euro will der Landkreis Umbau und Sanierung des Kolping-Bildungshauses in Salzbergen (Gesamtkosten: 410 000 Euro) bezuschussen. Dazu Willi Brundiers (CDU): „Mit der Sanierung will der Bildungsträger auch die Energiekosten des 25 Jahre alten Gebäudes um 45 Prozent senken.“
Freuen darf sich auch die Freilichtbühne Meppen. Sie erhält einen Zuschuss des Landkreises von 42 900 Euro. Sie will für insgesamt 286 000 Euro die Mehrzweck- und Garderobenräume großzügiger gestalten. Dazu Jens Beeck (FDP): „Mit geringen Fördermitteln kann das Emsland damit ein kulturelles Highlight vorhalten.“
Dies gilt sicherlich auch für das Theaterpädagogische Zentrum in Lingen. Der Landkreis will deshalb seinen jährlichen Zuschuss um 15 000 Euro auf 90 000 Euro aufstocken.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden