FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 11.12.2008:

Meinungen im SchulA Lingen zum Thema Marienschule

LT am 11.12.2008
Meinungen
„Diese bis 2013/14 geltende Regelung hat nichts damit zu tun, dass der Schulleiter der Gebrüder-Grimm-Schule dann in Pension geht? Diesen Kompromiss halte ich für diskussionswürdig, aber nicht für beschlussfähig.“
Dr. Bernhard Bendick, SPD-Ratsherr

„Ich kann diesem Kompromiss nur zustimmen, weil alle Schulen ihre Zustimmung signalisiert haben. Damit ist die ‚Kuh‘ aber noch nicht vom Eis. Es kann dabei doch nicht darum gehen, dass alle ihr Gesicht wahren können, sondern es geht um ein möglichst gutes Angebot für alle Lingener Schüler. Ich sehe hierbei weiter klare Nachteile für die bei den Eltern sehr beliebte Marienschule.“
Jens Beeck, FDP-Ratsherr

„Die Gebrüder-Grimm-Schule ist hierbei der Verlierer. In fünf Jahren wird die Situation schon ganz anders aussehen. Wir sind als Stadt gefordert, auch diese Schule mit ihrem schwierigen Umfeld zu unterstützen.“
Birgit Kemmer, Grünen-Ratsfrau

„Wir bräuchten dringend die Unterstützung dieses Gremiums. Es herrscht einfach kein fairer Wettbewerb zwischen den Schulen. Es geht hier schließlich um Kinder auch aus benachteiligten Familien.“
Christa von Vogel, Lehrer- Vertreterin und Lehrerin an der Gebr.-Grimm-Schule

„Dieser Kompromissvorschlag ist gut für den Schulfrieden in unserer Stadt. Alle Seiten können damit ihr Gesicht wahren.“
Heinz Tellmann, CDU- Schulausschussvorsitzender

„Ich bin zuversichtlich, dass wir unsere gute Zusammenarbeit mit dem Bistum künftig fortsetzen können.“
Dr. Ralf Büring, Erster Stadtrat
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden