FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 27.11.2008:

Kommentar der EZ: Klare Verhältnisse

Von Holger Hartwig
Die Verhältnisse im Papenburger Rat sind seit gestern klarer. Das Bündnis für Stadtentwicklung aus CDU und FDP verliert durch den Weggang von Petra Engeln und Hermann-Josef Averdung zwei Mitglieder, die seit der Kommunalwahl immer wieder durch ihr Abstimmungsverhalten gegen die eigene Fraktion für Schlagzeilen sorgten. Engeln und Averdung waren – unabhängig von den Sachfragen, um die es ging – ein Störfeuer im Bündnis. Fraktionschef Laurens Westers und der „heimliche Chef“, Hans-Michael Goldmann, hatten lange genug Zeit zu überlegen, ob das Festhalten am Bündnis mit der CDU und der damit abzusehende Verlust von Engeln und Averdung der richtige Weg für die Liberalen und die Stadt ist. Die Papenburger dürfen jetzt auf Regierungspolitik aus einem Guss hoffen.

Und das neue Bürgerforum? Als nun zweitgrößte Fraktion müssen die acht Ratsmitglieder sehr schnell und nachhaltig unter Beweis stellen, dass sie nicht nur ein „Club der Abtrünnigen“ sind. Das Bürgerforum – es könnte in seinen politischen Ausprägungen kaum unterschiedlicher sein – muss den Worten konstruktives Handeln folgen lassen. Dazu gehört es, die Auseinandersetzungen mit den „Heimatfraktionen“ außen vor zu lassen, nicht in Polemik zu verfallen und stattdessen klare Positionen in der Sache zu beziehen. Ein äußerst spannendes Vorhaben.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden