FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 14.11.2008:

FDP: Forstweg beruhigen aber Turnhalle im Stadtteilkern belassen

Die FDP- Vertretung im Ortsrat Altenlingen sieht die unbedingte Beruhigung des Forstweges als eine dringend einzuleitende Maßnahme seitens der Stadt Lingen an.
Nach Meinung des Ortsratsmitgliedes H.-A. Bavink ist das Verkehrsaufkommen und hier besonders der "Transitverkehr" in der letzten Zeit stark angestiegen.
Deshalb seien erste Maßnahmen zur Beruhigung auf dieser "Transitstrecke" unbedingt nötig. Dafür sind Mittel im Haushalt der Stadt Lingen bereitzustellen.
Weiter fordert die FDP die unzureichenden Bedingungen auf dem Sportplatzgelände anzugehen. Hier gelte es dringend Abhilfe zu schaffen, denn die vorhandenen Plätze können die
notwendigen Spiel- und Trainingseinheiten der vielen Mannschaften kaum mehr bewältigen. Hier ist eine Erweiterung der Anlage dringend geboten.Eine kostspielige Verlegung - so wie von der CDU favorisiert - ist für die FDP nach aktueller Diskussionslage aber nicht vertretbar.
FDP Ortsratsmitglied Bavink und die Stadtratsfraktion wollen für die sportlichen Belange der Bewohner eine Sporthalle vorhalten, in der auch Bewegungssport möglich ist.
Diese Halle solle jedoch für die Kinder der Grundschule und für die Bewohner Altenlingens gut und gefahrlos erreichbar sein. "Eine solche Halle ist zentral im Ortskern, nahe der Schule und in der Nähe der Sportplätze zu planen", so Bavink. Eine Sporthalle in 2 km Entfernung vom Glockenturm und der Schule sowie der bestehenden Sportanlagen, für die zudem weitere Waldgebiete in Altenlingen geopfert werden müssten, halten die Liberalen für unverständlich und im besten Wortsinne bürgerfern. Die FDP wird die Mittelbereitstellung für die Planungen in die aktuell laufenden Haushaltsberatungen der Stadt Lingen einbringen.
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden