FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 01.07.2008:

Krippenausbau im Emsland beschlossen

hh Meppen. Einstimmig hat der Kreistag gestern neue millionenschwere Mosaiksteine für das Kinderland Emsland beschlossen. Das Erfreuliche für die Eltern: Die finanziellen Belastungen, die durch die Nutzung der neuen Krippenplätze entstehen, bleiben bezahlbar. Für Angebote für unter Dreijährige werden die bisher geltenden monatlichen Beiträge für Kindergartenplätze (zwischen 63,50 und 142,50 Euro monatlich) erhoben. Möglich macht das ein jährlicher Zuschuss von 1,7 Millionen Euro aus der Kreiskasse.
Bereits in Kürze können die ersten Baumaßnahmen zur Schaffung von
Krippenplätzen beginnen. Alle Förderanträge mit einem Volumen von insgesamt 1,18 Millionen Euro werden nach Beschluss des Kreistages bedient. Demnach werden Krippenplätze in folgenden Einrichtungen geschaffen: im Ev. Regenbogenkindergarten Freren, in den Kindertagesstätten St. Andreas Emsbüren, St. Marien Leschede, St. Vincentius Haselünne, St. Vitus Lathen, St. Ansgar Meppen, St. Michael Papenburg und St. Vitus Dörpen sowie eine Krippengruppe in der ehemaligen Grundschule in Sögel. Darüber hinaus beschloss der Kreistag einstimmig eine Förderung von Küchenanschaffungen in den Kindertagesstätten und ein Sprachförderprogramm. Als einziger Landkreis in Niedersachsen wird das Emsland zukünftig rund 800 000 Euro zur Unterstützung von Kindern mit Sprachdefiziten in die Hand nehmen. Insgesamt 24 Fachkräfte sollen ab Herbst rund 900 Kinder fördern.
In der Diskussion herrschte viel Einigkeit. ... Zustimmung zu den Maßnahmen gab es auch aus der Opposition. Jens Beeck (FDP) sprach davon, dass die Maßnahmen „außerordentlich richtig“ seien. Gerd Henkel (UWG) sah den „nötigem Freiraum, den das neue Angebot für berufstätige Mütter schafft“ und für Heiner Rehnen „lohnen sich diese Maßnahmen im Bereich Erziehung und Bildung immer.“ ...
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


FREI-BRIEF

Mitglied werden