FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 09.06.2007:

Ganseforth will für FDP in Landtag

NOZ Ems-Zeitung
hh Heede
Der Heeder Heinrich Ganseforth kandidiert für die FDP im Wahlkreis Aschendorf-Hümmling bei den Landtagswahlen Anfang 2008.

Der Landwirt setzte sich in einer Kampfabstimmung gegen die Papenburger Liberale Gudrun Wulff durch.

Ganseforth, der erst vor einem Jahr der Partei beitrat, bestätigte gestern auf Anfrage unser Zeitung seine Kandidatur. Die Entscheidung für ihn sei vor einiger Zeit bei einer Veranstaltung in Aschendorf gefallen, nachdem sich beide Bewerber mit ihren Zielen vor rund 40 Parteimitgliedern vorgestellt hatten. Gansefort ist nach Kultusminister Bernd Busemann (CDU) und Landtagsmitglied Klaus Fleer (SPD) der dritte Kandidat des Wahlkreises.

Inhaltlich will sich Ganseforth unter anderem mit dem Miteinander von Landwirtschaft und Einwohnern in der Region und dem Bau des Kraftwerkes in Dörpen befassen. Mit seiner Kandidatur verfolgt Ganseforth nach eigener Aussage mehrere Ziele. "Ich hoffe, dass wir die Präsenz der FDP in den Dörfern des Kreisgebietes durch viele Veranstaltungen verbessern und wir dazu beitragen können, dass CDU-Kandidat Bernd Busemann nicht wieder die absolute Mehrheit erreicht."

Eine Wunsch-Prozentzahl an Stimmen für sich nennt er nicht, hofft aber, über dem FDP-Landesergebnis zu liegen. Der Liberale, der auch Mitglied des Kreistages ist, sagt selbst, dass ein Einzug in den Landtag eher unwahrscheinlich ist. "Ich müsste den Wahlkreis gewinnen. Mit Blick auf die Landesliste haben wir uns im Emsland entschieden, uns für einen guten Platz für den Lingener Jens Beeck einzusetzen."
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Abgeordneter in Berlin


Mitglied werden